Anschauen
09.12.2016 Rede

"Die Ausgangslage stellt sich anders dar, als in der von der CDU-Fraktion vorgelegten Form."

Olaf Müller zum Antrag der CDU zur Kommunalen Finanzkraft- und Investitionsoffensive 2017/2018

Bild zur News
15.10.2015 Mündliche Anfrage

Kommunen ab 10.000 EinwohnerInnen ohne Jahresrechnungen 2013 und 2014

Mündliche Anfrage 1108 von Dirk Adams. Mehr»

Anschauen
02.10.2015 Rede

Dirk Adams zum kommunalen Leitbild in Thüringen

Fraktionsvorsitzender Dirk Adams spricht zum kommunalen Leitbild des Innenministers Holger Poppenhäger.

Anschauen
01.10.2015 Rede

Dirk Adams zum Doppelhaushalt 2016/2017

Fraktionsvorsitzender Dirk Adams spricht zum Thüringer Gesetz über die Feststellung des Landeshaushaltsplans für die Haushaltsjahre 2016/2017

Anschauen
26.05.2014 Rede

Dirk Adams zur Lage der Kommunen in Thüringen

Auf Antrag der Fraktion DIE LINKE diskutierte der Thüringer Landtag die Große Anfrage zur Lage der Kommunen im Freistaat. Für Dirk Adams, innenpolitischer Sprecher unserer Fraktion, enthält die Antwort auf die Anfrage wenig Neues. Deutlich wird jedoch in der Antwort, dass die prekäre Finanzlage der Thüringer Kommunen mit einmaligen Wahlgeschenken nicht zu lösen ist.

Anschauen
27.02.2014 Rede

Carsten Meyer spricht über Begrenzung von Fälligkeitszinsen

Carsten Meyer bezweifelt Wirkung des sogenannten Hilfspaketes Mehr»

Eisbär mit Anja Siegesmund und Dirk Adams
21.01.2014 Pressekonferenz

Ein Klimaschutzgesetz für Thüringen

Bislang sind Klimaschutzziele in Thüringen nicht verbindlich festgelegt. Ebenso fehlen feststehende Mechanismen und Vorgaben für die Erarbeitung, Umsetzung und Überprüfung der klimapolitisch notwendigen Maßnahmen. Mehr»

Bild zur News
16.10.2013 Kleine Anfrage

Veröffentlichung kommunaler Haushaltsentwürfe

Kleine Anfrage 3483 von Carsten Meyer. Mehr»

Bild zur News
19.03.2010 Mündliche Anfrage

Stand der Umsetzung der Global Marshall Plan Initiative in Thüringen

Der Landtag hat in seiner 54. Sitzung am 26. Januar 2007 die Global Marshall Plan Initiative Thüringen beschlossen. Darin wird unter anderem festgelegt: „Der Freistaat Thüringen wird als Partner der Kommunen und mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort die Möglichkeit nutzen, die globalen und europäischen Anstrengungen durch Bewusstseinsbildung zu fördern und durch lokale bzw. regionale Aktionen und Projekte für die Menschen konkret erfahrbar zu machen. Mehr»